01511 106 7871

Stimme & Improvisationstheater Wochenendworkshop

22. - 23. Februar 2020
Wchenen-Workshop

Stimme & Improvisationstheater

22. Februar, 10 Uhr – 23. Februar 16:00 Uhr

Im Wochenendworkshop Stimme und Improvisationstheater verbinden wir Stimmbildung und Improtheatertechniken.

 

Unter Begleitung von Opernsänger und Stimmpädagoge Alan Razzak erfahren die Werkstattteilnehmer einen direkten Zugang zur eigenen freien Stimme, entdecken den eigenen Klang und bekommen stärkeres Selbstvertrauen beim Ausdruck. Mit Hilfe von Atem- und Stimmübungen wird die Entwicklung und Stärkung der inneren Muskulatur gefördert und die Konturen des eigenen Gesangs-Instruments werden deutlich. Während des Stimmbildungsprozesses erfahren Teilnehmer häufig auch eine Lösung innerer Blockaden und spüren sich freier in ihrem Körper.
Mit diesen Übungen werden die Stimmuskeln triniert und das Muskelgedächtnis aktiviert, so dass der Körper diese Technik beibehält immer wieder aktivieren kann.

Die VOX VERE Stimmbildungsmethode ist geeignet für alle, die ihre eigene Stimme entdecken, ausbauen oder bis zur Meisterschaft entwickeln wollen. (Mehr Infos zur VOX VERE Stimmbildung)

Im zweiten Teil des Workshops begeben wir uns in die Welt des Improvisierens. Dabei stehen Erzähltechniken, schauspielerische Grundlagen und das Improvisieren von Geschichten im Vordergrund. Improtheater ist Theater, das in dem einen Moment entsteht. Situationen, Charaktere, Geschichten, Szenen werden direkt erfunden und erschaffen. Dabei geht es um Partnerarbeit, den Zugang zur eigenen Fantasie, Improvisationstechniken: Definieren, Aktzeptieren, szenische Darmaturgie. Aber vor allem geht es darum den eigenen Horizont zu erweitern und sich auf der Bühne auszuprobieren in einer Theaterform, in der es kein Scheitern, kein Falsch sondern nur zu entdecken gibt und nichts Schöneres als den Sprung ist komplett Unbekannte.

Wir schließen das Wochenende mit einer gemeinsamen Improsession mit Klavierbegleitung ab.

Gesang – Theater – Klavier

Workshopleitung

Alan Razzak ist Stimmpädagoge und Opernsänger. Er absovierte eine klassische Gesangsausbildung am Konservatorium van Utrecht und studierte am International Studio of Vocal Arts bei dem Tenor James McCray die Melocchi-Technik. Mehr in der Kurzbiografie.

Tanja Otolski ist freischaffende Schauspielerin, Theaterregisseurin und Theaterdozentin.
Seit ihrem Theaterstudium spielt sie in Film-und Fernsehproduktionen, schreibt Theaterstücke, entwickelt freie Theaterprojekte und leitet Schauspielworkshops von den Grundlagen bis zur Bühnenproduktion.
Tanjas Leidenschaft ist Improvisationstheater, mit dem sie sich seit 2001 beschäftigt.

Klavierbegleitung

Sergej Strid ist ein schwedischer Pianist und Dirigent. In den letzten Jahren hat er eine Reihe von Großprojekten mit Orchestern und Chören geleitet, oft mit mehr als hundert Teilnehmern. Zu den Höhepunkten gehören Beethovens Oper Fidelio (2014), Mozarts Requiem (2013), Beethovens Sinfonie Nr. 9 (2012) und Beethovens Chorfantasie (2011). Mehr zu Sergej Strid

Organisatorisches

Programm

Samstag 22.02.
10:00 – 12:00 Stimmbildung mit Alan
12:00 – 13:30 Mittagspause
13:30 – 15:30 Improvisationstheater mit Tanja

 Sonntag 23.02
10:00 – 12:00 Stimmbildung mit Alan
12:00 – 13:30 Mittagspause
13:30 – 14:30 Improvisationstheater mit Tanja
14:45 – 16:00 Liedimprovisation mit Alan und Tanja, Klavierbegleitung durch Sergej

 

Kursbeitrag

  • 150,00 EUR
  • Frühbucher 120,00 EUR (verbindliche Anmeldung und Zahlung von 120 EUR bis 15.1.2020)

Anmeldung:

bis spätestens 20.2.20 per Mail an orga@vox-vere.de

Adresse:

Sambaraum Revaler Straße 99
10245 Berlin–Friedrichshain

 

News

Aktuelle Informationen

Einladungen zu meinen Workshops und Konzerten versende ich etwa sechs Mal im Jahr.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Bitte treffen Sie eine Auswahl: *

Einverständniserklärung: *

10 + 10 =